Deutsch (Deutschland)
Telefon +49 (0)6227 7325-10

Freitag, 19. Oktober 2018

Molautomation integriert elektrische Geräte mithilfe von DNP- und Modbus-Treibern von InduSoft Web Studio

Molautomation bietet in Peru Energiemanagement-Anwendungen mithilfe von InduSoft Web Studio für SCADA an



Abbildung 1: Molautomation verwendet InduSoft Web Studio-Treiber, wie DNP und MODBUS, um Strom-, Leistungs- und Spannungswerte zu erhalten, die mithilfe von SQL oder OPC integriert werden können.


 

Molautomation mit Sitz in Peru ist ein Integrator für viele Industrieprozesse, wie Wasseraufbereitung, Öl und Gas, Heimautomatisierung, Energiemanagement und viele andere Industrieanwendungen. Molautomation verwendet InduSoft Web Studio als primäre SCADA-Software für alle Lösungen. Als ein Kunde für die Integration eines digitalen Bay Controllers zur Steuerung von Energieübertragung und -verbrauch für drei Stationen an Molautomation herantrat, wandte sich das Unternehmen für die SCADA-Lösung an InduSoft.


Die Herausforderung

Der Kunde benötigte eine SCADA-Anwendung, die drahtlos mit mehreren Unterstationen kommunizieren konnte. Außerdem brauchte er eine Lösung, die es ihm ermöglichte, dieses System in andere vorhandene Systeme zu integrieren und exakte historische und Echtzeit-Daten bereitzustellen. 


InduSoft Web Studio bietet über 250 systemeigene Treiber, einschließlich DNP und MODBUS, mithilfe derer das System kritische Energiemanagement-Informationen, wie Strom-, Spannungs- und Leistungsparameter, senden und empfangen kann. Darüber hinaus können systemeigene Werkzeuge, wie SQL und OPC UA für die Integration neuer SCADA-Systeme in ein vorhandenes Überwachungs- und Kontrollsystem verwendet werden.

Die Lösung

Molautomation integrierte das neue SCADA-System mithilfe einer 900-Mhz-Frequenz zum Senden und Empfangen von Daten durch die Schaltzentrale. Außerdem entwickelte das Unternehmen die grafische Oberfläche, konfigurierte Treiber und legte Zeitlimitparameter fest, um den zuverlässigen Empfang von Signalen zu gewährleisten. All dies erfolgte mithilfe von InduSoft Web Studio. 


Die Elektrizitätsverteilung in Peru stellt eine große Geschäftsmöglichkeit dar. In Chiclayo greifen zahlreiche Unterstationen auf Ausrüstung von General Electric, Schneider Electric, Siemens und Fanox zurück, die jeweils unterschiedliche Herausforderungen an die Kommunikation und Integration stellen. Die Geräte sind in der Lage, Daten, wie z. B. zu Frequenz, Stromverbrauch und Leistungspegeln, zu senden – wichtige Werte zur Messung des für die Kunden verfügbaren Stroms zu einem bestimmten Zeitpunkt. Aufgrund der Kritikalität des Prozesses ist es zwingend notwendig, die Informationen mithilfe von SCADA-Software in Überwachungsdashboards zu integrieren, um zuverlässige und exakte historische und Echtzeit-Informationen zu erhalten.

Viele Unternehmen in Peru verwenden ähnliche Geräte und Konfigurationen zur elektrischen Übertragung, um die Qualität der Energiemesswerte in ihren Verteilungsleitungen sicherzustellen. Der Kunde von Molautomation war ein Unternehmen, das 13 Regionalstädte bediente. Dieses Projekt bot eine hervorragende Gelegenheit, die Werkzeuge und Integrationsmöglichkeiten von InduSoft Web Studio zu präsentieren.

Molautomation begann seine Arbeit an der Integrationslösung mithilfe einer drahtlosen Zigbee-Architektur zum Senden und Empfangen von Werten über den Äther. Der Abstand zur Zentrale betrug rund zwei Kilometer. Außerdem legte das Unternehmen die Kommunikationskonfigurationen fest, um den DNP- und Modbus-Protokollen die Kommunikation zwischen dem F650-Gerät und dem SCADA-System InduSoft Web Studio zu ermöglichen. Aufgrund von Einschränkungen durch die Topologie und fehlende Genehmigungen entschied sich Molautomation dazu, keine RTUs zum Sortieren dieser Daten vor dem Senden an das SCADA-System zu verwenden.

Das Unternehmen testete die Kommunikationstechnik und konfigurierte die DNP- und Modbus-MAP, um Werte sowohl an die Geräte als auch an die SCADA-Anwendung senden zu können.

Während des gesamten Prozesses der Treiberkonfiguration und -integration war InduSoft Web Studio einfach zu handhaben. Nach der Anpassung der Zeitlimit- und Werteparameter konnten die Informationen unterbrechungsfrei an die Schaltzentrale bereitgestellt werden.

Das Ergebnis

Molautomation hat InduSoft Web Studio zur Integration nahezu aller Geräte innerhalb eines typischen Systems für die elektrische Verteilung und Übertragung verwendet. Das DNP3-Protokoll ist in Peru zum Standard für die meisten Messgeräte geworden. Systemintegratoren sind dadurch in der Lage, den systemeigenen DNP-Treiber von InduSoft Web Studio für die Kommunikation zu nutzen. Die Tatsache, dass der Treiber in der SCADA-Softwarelösung enthalten ist, verschafft Integratoren einen Vorteil bei der Angebotserstellung. Zudem waren die Kunden sehr beeindruckt von den Möglichkeiten, die Molautomation bei Verwendung von InduSoft Web Studio bieten kann. 

Molautomation bietet außerdem SCADA-Lösungen für die Wasseraufbereitung und die Heimautomatisierung an, bei denen die Kombination von Technologien, wie IIoT und Remoteüberwachung, eindrucksvolle Ergebnisse liefert.

Ein weiterer Vorteil, der sich für Molautomation aus der Verwendung von InduSoft Web Studio ergibt, ist die einfache Aktualisierung und Wartung der Software im Vergleich zu anderen auf dem Markt erhältlichen Optionen. 

Die Erfahrung mit InduSoft Web Studio verschaffte Molautomation einen neuen Blick darauf, wie Unternehmen zur Stromverteilung und -überwachung die unterschiedlichen Stationsarchitekturen bedienen und die Leistungsfähigkeit der Ausrüstung optimal nutzen. Dank dieser Erfahrung kann Molautomation sein Know-how bei der Bereitstellung beachtlicher Ergebnisse für den Stromverteilungsmarkt mithilfe von InduSoft Web Studio verbessern.

Jorge Molano von Molautomation dazu: „Für uns als Integratoren war es eine tolle Erfahrung, viele der Stromüberwachungssysteme hier in Peru näher kennenzulernen. In anderen Ländern nutzen elektrische SCADA-Systeme OMS- und DMS-Lösungen, die eine spannende Herausforderung als zukünftiges Betätigungsfeld darstellen. Zu den wichtigsten Datenpunkten zählen Strom, Spannung und Energieverbrauch. Da all diese Parameter in einer SCADA-Lösung überwacht werden, können Kunden bessere und schnellere Geschäftsentscheidungen treffen.








Nähere Informationen erhalten Sie über Ihren örtlichen Distributor oder direkt von InduSoft über info@indusoft.com.de.

© 2018 AVEVA Group plc und Tochtergesellschaften. Alle Rechte vorbehalten.